Hilfe
 
 
Rezept für einen Cocktail mit selbstgemachten Kaffeelikör
#Rezepte

Cocktails mit selbstgemachtem Kaffeelikör

Ein Beitrag von Marvin Wecke in der Kategorie #Rezepte  vom 05. Juli 2015

Es scheint diesmal wirklich Sommer zu werden und wir können auf kühlen Kaffeegenuss nicht mehr verzichten. Die Techniken Cold- und Ice Brew, sowie der Water Dripper haben uns zu unserem eigenen Kaffeelikör inspiriert. Wir zeigen dir, wie das geht und was du damit machen kannst!

Bei Kaffee-Cocktails denken viele an süße, cremige Drinks, wie den Big Lebowski Klassiker White Russian. Ein zweifellos schmackhaftes Getränk aber für die warme Jahreszeit vielleicht etwas ungeeignet. Die meisten Kaffeeliköre, die man kaufen kann und für solche Drinks verwendet, orientieren sich an schokoladigen, würzigen, manchmal fast weihnachtlichen Aromen. Passt ja auch super zu Kaffee! Aber bei über 600 geschmackgebenden Bestandteilen ist das längst noch nicht alles, was die Cocktail-Palette zu bieten hat. Wir haben unseren früchtig-orangigen Duromina in einen Likör verwandelt, der ein deutliches Kaffeearoma transportiert und gleichzeitig die feinen Fruchtnuancen des äthiopischen Späzialitätenkaffees zur Geltung kommen lässt. Eine perfekte Basis für fruchtig-frische Kaffee-Cocktails.

Lady in Black - Homemade-Kaffeelikör

Für den Kaffeelikör haben wir 50 %igen, hochwertigen Wodka (1 l) mit 250 g gemahlenem Duromina (Mahlgrad wie bei Filterkaffee) ganze 6 Stunden mazerieren lassen (Das ist ein fancy Wort für „einlegen in Alkohol“). Quasi genauso wie ihr einen simplen Cold Brew herstellt. Aber Achtung: Der Wodka löst bedeutend mehr aus dem Kaffee als es Wasser tun würde. Wer den Likör also milder mag, sollte die Zeit reduzieren.

Nachdem der Kaffee gezogen hat, langsam filtern und den fertigen Kaffeewodka mit Zuckersirup (20 % Der Kaffeemenge) versetzen. Eventuell leicht erwärmen, damit sich die Bestandteile besser vermischen. Abfüllen und fertig!

Den Likör haben wir mit freundlicher Unterstützung des Barteams der Limonadier Bar hergestellt.

Improved Coffee Tonic

Du brauchst:

  • 2 cl Kaffeelikör (Duromina)
  • 1 cl Kirschlikör (hier Cherry Heering)
  • 150 ml Tonic
  • Schluck kräftiges Sodawasser
  • Eiswürfel

Alle Zutaten bis auf Tonic und Soda in ein Highball Glas geben, Eiswürfel dazu und mit Tonic und Soda aufgießen. Etwas Orangenschale als Garnitur und eventuell kurz umrühren. Schmeckt deutlich nach Kaffee aber sehr leicht und spritzig.

Leckeres Rezept für einen Kaffeecocktail
Erfrischender Cocktail mit Kaffee

Cascara Highball

Du brauchst:

  • 3 cl Kaffeelikör (Duromina)
  • 150 ml Cascara Limo von SeloSoda
  • Grapefruitschale oder eine Scheibe
  • Eiswürfel

Eiswürfel in ein Glas geben und die übrigen Zutaten hinzufügen. Kurz umrühren und fertig! Cheers!

Rezeptidee für einen einfachen, aber auch leckeren Kaffeecocktail!
Rezeptidee für einen einfachen Kaffeecocktail

East African Planter’s Punch

Du brauchst:

  • 5 cl Jamaica Rum (hier Appleton Estate V/X)
  • 2 cl frischer Zitronensaft
  • 2 cl frischer Grapefruitsaft
  • 1 cl Zuckersirup
  • 2 cl Kaffeelikör (Duromina)
  • Eiswürfel

Alle Zutaten bis auf den Kaffeelikör in einen Shaker geben und mit frischem Eis kräftig shaken. In ein Tumbler Glas auf Eis abseihen und mit 2 cl Kaffeelikör langsam übergießen. Leicht umrühren, Grapefruitschale als Deko. Fertig! Schmeckt fruchtig-würzig mit viel Körper dank des Jamaica Rums.

Rezept für einen leckeren und fruchtigen Kaffeecocktail
Rezept für einen Cocktail mit selbstgemachten Kaffeelikör

Café Royal

Du brauchst:

  • 1 cl Kaffeelikör (Duromina)
  • 1 cl dunkler Rum
  • trockener Crémant

Den Likör und Rum auf Eis kurz und kräftig shaken. In ein Sektglas abseihen und mit Crémant aufgießen. Wer es richtig royal möchte, kann auch Champagner nehmen. Prost!

Rezeptidee für einen leckeren Cocktail mit Kaffee
Rezeptidee für einen leckeres Kaffeecocktail

Diese Kaffees sind für Cocktails geeignet

Marvin Wecke

Marvin ist gebürtiger Berliner und ausgewiesener Marketingexperte. Nachdem er Erfahrung in ein paar Berliner Startups sammeln konnte, verstärkt er nun Coffee Circle im Online Marketing und Produktmanagement. Er ist bekannt für seine Leidenschaft für alles was mit Essen und Trinken zu tun hat und daher genau richtig bei uns!

Es gibt 0 Kommentare zu diesem Beitrag.
Kommentare einblenden